von: mediamag.at-Redaktion

Weihnachtsbäckerei: Selbst gemachte Lebkuchenfiguren

Einfaches Rezept und Tipps

Kleines Mitbringsel und stimmungsvolles Geschenk: Selbst gebackene Lebkuchenfiguren und -herzen sind hübsch und persönlich gestaltet. Wir haben ein Rezept und hilfreiche Tipps.

Lebkuchenfiguren machen
Foto: noblige/iStock

Eine persönliche Botschaft, weihnachtliche Deko oder auch der Name des Beschenkten: Lebkuchen in Form von Figuren oder auch Herzen sind zu jeder Jahreszeit ein individuelles Geschenk, passen aber natürlich besonders gut in die Weihnachtszeit.

    Lebkuchenfiguren
    Foto: eli asenova/iStock

    Lebkuchen – Rezept

    Zutaten:

    • 500 g Roggenmehl
    • 100 g Zucker
    • 50 g Butter
    • 250 g Honig
    • 2 EL Lebkuchengewürz
    • 1 EL Natron
    • 3 Eier
    Lebkuchen ausstechen
    Foto: NelliSyr/iStock

    Zubereitung:

    1. Mehl, Zucker, Natron und Gewürze im Mixer vermischen. Die zimmerwarme Butter stückweise hineinbröseln.
    2. Honig und 2 Eier mit ca. 2 EL Wasser verrühren. Langsam, bei laufendem Mixer, zur restlichen Masse hinzufügen. Nur kurz durchkneten.
    3. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und einige Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.
    4. Das Backrohr auf ca. 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
    5. Auf einer bemehlten Fläche mit einem ebensolchen Nudelholz auswalken. Der Teig sollte min. 1,5 cm dick sein. Die gewünschte Form (mit Vorlage und Messer oder auch Ausstechform) herstellen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    6. Ein Ei versprudeln und die fertigen Figuren/Herzen bestreichen. Zehn bis 12 Minuten backen lassen.
    Lebkuchenherz für Weihnachten
    Foto: hsvrs/iStock

    Tipps:

    • Wer der Masse zusätzlich 2,5 El Kakaopulver beimengt, bekommt besonders dunkle Lebkuchen.
    • Je nach Geschmack kann dem Teig auch etwas zusätzliches Zimt-, Anis-, Ingwer-, Koriander-, Kardamom-, Muskat- oder Nelkenpulver beigemischt werden. So bekommen die Lebkuchen eine individuelle Note.
    • Spritzglasur kann fertig gekauft oder ganz einfach mit etwas Puderzucker (500 g), Eiweiß (2 Stück), Zitronensaft (1 EL) und evtl. Lebensmittelfarbe hergestellt werden. Die ersten beiden Zutaten mit einem Mixer verrühren, dann den Zitronensaft Tröpfchenweisen hinzufügen, bis die Glasur die gewünschte Konsistenz hat.
    • Die Figuren oder Herzen vor dem Verzieren komplett auskühlen lassen, sonst zerrinnt die Glasur.
    • Wer möchte, tunkt die fertigen Lebkuchen in eine Schokoglasur. Diese sollte ebenfalls ausgehärtet und abgekühlt sein, bevor man mit dem Verzieren beginnt.
    Lebkuchen verpacken
    Foto: Sergey Nazarov/iStock