von: mediamag.at-Redaktion

So wird das Backblech wieder sauber

Tipps für sanfte und effektive Reinigung

Marmelade, Saucen- oder Teigspritzer: Trotz größter Vorsicht lässt sich das Backblech nicht hundertprozentig sauber halten. So werden Sie lästige Krusten wieder los!

Haushaltstipps: So wird das Backblech wieder sauber.
Foto: GMVozd/iStock

Hausmittel einsetzen

Wer eingebrannte Essensreste von einem Backblech entfernen möchte, steht vor der Frage: Hausmittel oder Spezial-Reiniger? Die natürlichen Methoden stehen den chemischen Reinigern in nichts nach. Für Backbleche empfehlen sich Backpulver, Waschsoda, Zitronensaft oder Essig. Achtung: Lesen Sie in der Gebrauchsanweisung nach, ob die Oberfläche Essig oder Zitrone verträgt. In den Geschirrspüler sollte das Zubehör auf keinen Fall wandern, da die aggressiven Reinigungsmittel die Oberfläche nachhaltig beschädigen können.

Haushaltstipps: So wird das Backblech wieder sauber.
Starkes Schrubben schadet dem Backblech. Foto: BlakeDavidTaylor/iStock

Backbleche aus Aluminium

Wenig Muskelkraft wird für dieses Backofen-Zubehör benötigt. Bleche aus Aluminium sind leicht und lassen sich ohne große Mühe durch die Küche bewegen. Allerdings erfordern die Leichtgewichte eine besondere Behandlung, um lästige Speisespuren wieder loszuwerden.

Anleitung

  1. Krusten und Fettspritzer mit einem feuchten Tuch abwischen. In hartnäckigen Fällen kann das Blech auch eingeweicht werden. Mit einem weichen Lappen dann die Speisereste abwischen.
  2. Hilft warmes Wasser alleine nicht, darf etwas Spülmittel beigemengt werden. Wieder kurz einwirken lassen.
  3. Bleiben noch immer Spuren zurück, kann man diesen mit Zitronensaft zu Leibe rücken. Die betroffenen Stellen mit dem sauren Saft beträufeln, kurz einwirken lassen und mit klarem Wasser nachspülen.
Haushaltstipps: So wird das Backblech wieder sauber.
Foto: fotostorm/iStock

Backbleche mit Beschichtung

Um die Bleche vor Rost zu schützen, werden sie oft mit einer Email-Schicht überzogen. Zudem sind beschichtete Modelle langfristig einfacher zu reinigen, da Verschmutzungen weniger leicht haften bleiben. Harte Bürsten und andere grobe Reinigungsgeräte sind tabu. Sie rauen die Oberfläche zu sehr auf oder beschädigen gar das Emaille.

Anleitung:

  1. Mit einem feuchten Tuch und lauwarmen Wasser die gröbsten Verschmutzungen vom Backblech abwischen.
  2. Hartnäckige Spuren müssen mit einer Mischung aus Wasser und einem Päckchen Backpulver aufgeweicht werden. Lassen Sie die Flüssigkeit mehrere Stunden einwirken.
  3. Am nächsten Tag das Backblech gut mit lauwarmem Wasser abspülen und abtrocknen.
  4. Sollten sich nicht alle Verkrustungen gelöst haben, den Vorgang mit einer höheren Dosis Backpulver wiederholen. Auch die Einwirkzeit kann verlängert werden – zum Beispiel kann die Mixtur über Nacht einwirken.