von: mediamag.at-Redaktion

Philips Hue zum Aufwachen & Einschlafen

Guten Morgen im Smart Home

Smarte Beleuchtung kann als Wecker genutzt werden und für eine entspannende Abendstimmung sorgen. Wir zeigen, wie das mit den Routinen von Philips Hue geht.

Routinen zum Aufwachen und Einschlafen mit Philips Hue.
Foto: Signify

Guter Tagesstart

Mit den automatisierten Licht-Routinen von Philips Hue können verschiedenste Szenarien und Abläufe eingestellt werden, um den Alltag zu erleichtern. So holen die Lampen mit immer heller werdenden Licht die Schlafenden behutsam aus dem Tiefschlaf, noch bevor der Wecker läutet. Ein weiteres Lichtrezept dimmt die Leuchten stufenlos herunter, um dabei zu helfen, dass der Körper zur Ruhe kommt und sich auf das Einschlafen vorbereitet.

Geweckt von Philips Hue

Weck-Routine zum Aufwachen

  1. Öffnen Sie die Philips Hue-App (Android | iOS) und klicken Sie auf den Menüpunkt „Routinen“.
  2. Wählen Sie „Aufwachen“, um die Weck-Routinen anzuzeigen. Mit „+“ können neue hinzugefügt werden, wobei Name, Tage, die Uhrzeit und die Räume bzw. Lampen individuell einzustellen sind.
  3. Es gibt die Möglichkeit, die Lampen langsam über zehn, 20 oder 30 Minuten heller werden zu lassen, sodass ein Sonnenaufgang simuliert wird.

Philips Hue Weck-Routinen erstellen

Entspannter Abend

Mit „Schlafen gehen“ bietet Philips Hue die Möglichkeit, das Licht in den gewünschten Räumen langsam zu dimmen und es schlussendlich auszuschalten. So werden über einen Zeitraum von 15, 30, 45 oder auch 60 Minuten die Lampen stufenlos heruntergedreht, um alle auf eine gute Nachtruhe vorzubereiten.

„Entspannen“-Einstellung mit Philips Hue