von: mediamag.at-Redaktion

5 Tipps für schnelles Lernen

Neues mit Schwung und Effizienz verinnerlichen

Sie pauken auf eine Prüfung? Oder wollen ruckzuck eine neue Sprache meistern? Rechtzeitig zum Schulbeginn und dem Semesterstart haben wir fünf Tipps für Sie, wie der Lernstoff schneller „sitzt“.

Schneller Lernen können Sie lernen
Foto: Geber86/iStock

Ob Sie eine Zusatzausbildung machen, einen Sprachkurs belegen, studieren oder ins nächste Schuljahr starten: Lernen muss sein. Aber manchmal fällt es schwer, sich zu konzentrieren, oder es fehlt an Disziplin, um sich hinzusetzen und zu büffeln.

Wir haben 5 Tipps für Sie, wie das Lernen besser gelingt.

1.  „Aufschieberitis“

Das ganze Haus ist blitzblank, das Auto ebenfalls geputzt – aber die Bücher, die es zu verinnerlichen gilt, stapeln sich weiterhin auf dem Schreibtisch? Viele verfallen bei anstehenden Aufgaben der Prokrastination oder „Aufschieberitis“. Da hilft nur eines: Während der Lernphasen alles, was Ihnen sonst noch durch den Kopf geht, auf einem „To Do“-Zettel notieren, um es erst später zu erledigen.

Hier lernt es sich gut
Foto: gpointstudio/iStock

2. Ein Lernplatz, der passt

Am besten konzentrieren können Sie sich an einem hellen, ruhigen Ort, an dem es keine Ablenkungen gibt. Dazu tragen ausreichend Tageslicht und frische Luft, ein aufgeräumter Schreibtisch und natürlich Ruhe bei. Das Smartphone ist in vielen Lebenssituationen gut, aber beim Lernen ist Handyausschalten ein Muss.

3. Organisation ist alles

Wer einen Plan hat, kommt schneller ans Ziel: Verschaffen Sie sich einen Überblick und teilen Sie die bevorstehende Lernaufgabe dann in Tages- und Wochenetappen ein. Hilfreich dabei ist, sich diese Struktur in einen Terminkalender einzutragen – zum Beispiel mit diesen „Digitalen Organisationstalenten.

Lernziel organisieren
Foto: grapestock/iStock

4. Lernzeit effizient nutzen

Die Zeit, die Sie mit Lernen verbringen, sollte auch bestmöglich genutzt werden. Tipps, wie Sie diese Zeiträume besonders effizient gestalten können, haben wir im Artikel „5 Tipps für effektiveres Arbeiten“ für Sie zusammengefasst.

Übrigens: Schnelles Lernen gelingt besonders gut, wenn Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Nur durch viel Trinken bleibt das Gehirn „in Schwung“.

5. Belohnungen gönnen

Sie haben sich eine Woche lang an den Lernplan gehalten? Dann muss natürlich eine Belohnung her – egal, ob das ein Eis, ein Abend mit Freunden oder auch eine Runde Faulenzen ist. Sie haben es sich verdient, zwischendurch Pause zu machen. Für die abgelegte Prüfung oder Abschlusstest sollten Sie sich außerdem eine besondere Anerkennung für sich selbst einfallen lassen.