von: mediamag.at-Redaktion

Rasierer für jeden Bart-Typ

So findet man das richtige Gerät

Eine gute Rasur ist der perfekte Start in einen erfolgreichen Tag. Mit den folgenden Tipps findet Mann den optimalen Rasierapparat für den persönlichen Bart-Typ.

Rasierapparate für jeden Bart-Typ.
Foto: anilbolukbas/iStock

Die gute Nachricht zuerst: Das Sortiment an Elektrorasierern ist enorm. Grundsätzlich ähneln sich die Rasierapparate beim technischen Aufbau weitestgehend: Ein handlicher Griff, eine Schereinheit, dein Akku und oftmals auch ein kleines Display gehören dazu. 

So findet man den passenden Rasierapparat für den eigenen Bart.
Foto: joshiaverty/iStock

Glaubensfrage

Allerdings gibt es zwei unterschiedliche Schersysteme: Je nach Marke und Gerätetyp werden die Barthaare entweder mit rotierenden oder vibrierenden Messern gekürzt. Während man beispielsweise bei Philips auf drei kreisrunde und flexible Scherköpfe setzt, dominiert bei anderen Herstellern wie Braun oder Panasonic ein einziger, breiter Scherkopf. Unterm Strich liefern beide Methoden ähnliche Resultate. Die Entscheidung ist demnach mehr eine Frage der persönlichen Vorliebe.

Trocken oder nass

Optional bieten manche Geräte die Möglichkeit einer Nassrasur – gerade für Männer, die eine gründliche Rasur mit Gel oder Schaum schätzen, eine wichtige Entscheidungshilfe. Schließlich lassen sich damit die Vorteile von Nass- und Trockenrasur je nach persönlicher Vorliebe kombinieren oder abwechseln. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind die Vorteile wasserdichter Rasierapparate: Wenn es schnell gehen muss, kann man sich damit gleich unter der Dusche rasieren. Doch Vorsicht: Nicht jedes Gerät, das auch für die Nassrasur vorgesehen ist, eignet sich auch für den Einsatz unter der Dusche. 

Eine gute Rasur ist der perfekte Start in einen erfolgreichen Tag.
Foto: Photodjo/iStock

Die Länge entscheidet

Je nach Wuchs, Dichte und Länge des Barts sollte man sich die Frage stellen, ob ein Bartschneider nicht einem klassischen Rasierer vorzuziehen ist. Während Elektrorasierer nicht selten einen separaten Scherkopf für das Trimmen von Bartansatz und Halspartie bieten, lassen solche Systeme ein gleichmäßiges Kürzen eines Voll- oder Dreitagebarts nicht zu. In diesen Fällen ist man mit einem speziell für längere Haare vorgesehenen Bartschneider vermutlich besser dran.

Komfortabel

Last, but not least, können vermeintlich unwichtige Zusatzfunktionen darüber entscheiden, ob man sich Tag für Tag ärgert, oder viele Jahre zufrieden und gut rasiert in den Tag startet. Während ein leistungsstarker Akku heutzutage Pflicht ist, ist eine Schnelllade-Funktion absolut empfehlenswert. Denn vor allem auf Reisen fehlt oftmals die Zeit, die notwendig ist, um die Batterie vollständig zu laden. Ebenfalls praktisch: Eine Dockingstation mit integrierter Reinigungsfunktion sowie ein LED-Display, das jederzeit über den aktuellen Akku- und Sauberkeitsstatus informiert.