von: mediamag.at-Redaktion

5 Ideen für ein zuckerfreies Frühstück

Gesunde, leichte Küche für den Tagesstart

Genug Power für einen ganzen Tag hat nur, wer gut frühstückt – und am besten ohne Zucker. Wir haben fünf Tipps, was morgens auf den Tisch kommen könnte.

Ein gemeinsames Frühstück.
Foto: Nikada/iStock

1. Herzhaft

Anstatt zu Marmelade & Co., greifen Sie doch lieber zu Vollkornbrot, einer Scheibe Schinken, Käse, Gurke und/oder Tomate. Das hält viel länger satt als ein Toastbrot mit Schoko-Haselnuss-Aufstrich, Honig oder gesüßtem Fruchtaufstrich. Auch gut für einen zuckerfreien Start in den Tag: Eier, egal in welcher Form, versorgen den Körper gleich morgens mit wichtigen Nährstoffen.

Frühstück mit Eiern und Salat.
Foto: TARIK KIZILKAYA/iStock

2. Müsli oder Porridge

Im fertig gekauften Müsli-Mix ist oft viel Zucker enthalten, daher lohnt sich der Blick auf die Inhaltsstoffe. Allerdings ist ein zuckerarmes Müsli mit Joghurt oder Milch sowie frischen Früchten eine gute Basis für einen energiereichen Tag. Auch Porridge macht für längere Zeit satt und bringt ordentlich Power – ganz ohne Zucker.

3. Joghurt mit Früchten

Wer morgens einfach etwas Süßes braucht, der sollte zu frischen Früchten und etwas Joghurt greifen. Mit ein paar Nüssen und z. B. einer Prise Zimt ist eine solche Frühstücksschüssel farbenfroh, gesund und hält trotzdem süße Aromen bereit.

Porridge zum Frühstück.
Foto: Daisy-Daisy/iStock

4. Smoothie

Das längste Sättigungsgefühl bereiten Smoothies, die vorwiegend aus Gemüse und nur ein wenig oder gar kein Obst bestehen. Sie haben auch am wenigsten Zuckergehalt. Optimal ist es, die Smoothies selbst zuzubereiten – dann wissen Sie, was drin ist.

Grünen Smoothie zubereiten.
Foto: nerudol/iStock

5. Bowl

Was in einen Smoothie kann, kann natürlich auch in eine Schüssel oder ein Bowl. Mengen Sie ihm einfach etwas Joghurt bei, garnieren Sie mit frischen Früchten, Kernen oder Nüssen. Jetzt brauchen Sie nur noch einen Löffel!

Bowl zum Frühstück.
Foto: vanillaechoes/iStock