von: mediamag.at-Redaktion

Diese Gadgets helfen gegen die Kälte

Schluss mit frieren im Winter

Kalte Füße und Hände waren gestern. Mit diesen Geräten schlagen Sie dem Winter ein Schnippchen und können immer Ihre Wohlfühltemperatur halten.

Diese Gadgets helfen gegen die Kälte im Winter.
Foto: Maryviolet/iStock

Massage-Fußwärmer

Warme Füße sind eine gute Grundlage für einen wohlig temperierten Körper. Mit den flauschigen Fußwärmern von Beurer werden die Zehen bei Kälte gewärmt und gleichzeitig sanft massiert. Eine Abschaltautomatik verhindert ein Überhitzen des Geräts. Der atmungsaktive Teddyplüsch kann mit der Hand gewaschen werden, der herausnehmbare Fußsack darf bei 30 °C in die Waschmaschine.

Wärmeunterbetten

Für das Schlafzimmer werden Raumtemperaturen von unter 18 °C empfohlen. Wer beim bloßen Gedanken an kühle Nächte schon Gänsehaut bekommt, sollte unter der Bettdecke für wohlige Wärme sorgen. Wärmeunterbetten sorgen in mehreren Heizstufen für die perfekte Temperatur, um auch bei tieferen Temperaturen angenehm einzuschlafen. In der Nacht kann automatisch um eine Stufe zurückgeregelt werden. Wärmeunterbetten können – bitte die Gebrauchsanweisung beachten – normalerweise in der Waschmaschine bei niedrigen Temperaturen gereinigt werden.

Video: Wärmeunterbett von Beurer

Heizstrahler

In Badezimmern waren sie früher gang und gäbe, heute sind die kleinen Heizgeräte mobil und bringen in jeder Situation den Körper wieder auf Temperatur. Die kleinen, regulierbaren Strahler arbeiten mit bis zu 2.000 Watt, können mit Gas oder Strom betrieben werden und sind idealerweise mit einem Überhitzungsschutz und einer automatischen Abschaltung ausgestattet. Geräte für den Außenbereich bieten sogar über 9.000 Watt Heizleistung. Praktisch: Ein Timer hilft dabei, vor allem kleine Zimmer nicht zu überheizen.

Diese Gadgets helfen gegen die Kälte im Winter.
Foto: Yurdakul/iStock

Elektrokamin

Nicht nur Wärme, sondern auch was fürs Auge bieten elektrische Kamine. Zwar lodert kein echtes Feuer im Inneren, dennoch spenden sie wohlige Wärme in den Wohnräumen. Die Auswahl an Größen und Modellen ist groß, die Heizleistung beträgt meist zwischen rund 1.000 und 2.000 Watt. Ein Timer sowie Sicherheitseinstellungen (Überhitzungsschutz) sind auch hier Standard.

Diese Gadgets helfen gegen die Kälte im Winter.
Foto: SharafMaksumov/iStock

Infrarot-Paneele

Wer keine mobile Heizquelle benötigt, sondern immer den selben Raum heizt, kann auf Infrarotheizplatten (Leistung bis rund 1.000 Watt) zurückgreifen. Diese sind entweder weiß oder „tarnen“ sich als gerahmtes Kunstfoto. Achtung: Diese Paneele sind in der Regel nicht für den Gebrauch im Badezimmer geeignet.