von: mediamag.at-Redaktion

Das beste Equipment für den Twitch-Stream

Live-Content in bester Qualität

Wer sich eine Community aufbauen und hochwertigen Content auf Plattformen wie Twitch oder YouTube live senden möchte, braucht das passende Equipment.

Das beste Equipment für den Twitch-Stream
Bild: iStock / GabrielPevide

Wie man einen Live-Stream einrichtet und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen, haben wir bereits im Artikel „5 Schritte zum eigenen Twitch-Stream“ ausführlich beschrieben. In diesem Beitrag geht es nun um das beste Equipment, um den eigenen Stream auf die nächste Stufe zu heben. 

Klarer Sound

Da viele Zuseher Live-Streams auch im Hintergrund geöffnet haben, ohne sich das Bild anzusehen, ist das wichtigste Element eines Streams der Ton. Ein hochwertiges Mikrofon sollte daher zur Standard-Ausrüstung gehören. Streaming-Mikrofone werden meist entweder über USB oder mittels XLR-Kabel über ein Mischpult mit dem PC verbunden. Bei der Einrichtung ist darauf zu achten möglichst wenig Distanz zwischen Mund und Mikrofon zu schaffen. Spezielle Tischhalterungen helfen bei der Montage.

Ein hochwertiges Mikro garantiert rauschfreien Sound.
Bild: iStock / luza studios

Knackiges Bild

Fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden ist das Einbinden des eigenen Gesichts in seinen Live-Stream. Während Profis hierfür hochwertige Spiegelreflex- oder Systemkameras verwenden, können Einsteiger auch auf Webcams zurückgreifen. Streaming-Webcams versprechen vor allem bei ausreichend Licht ein hochauflösendes Bild. Die Zimmerlampe ist dafür jedoch nicht ausreichend. Es sollten zusätzlich Softboxen oder die „Elgato Key Lights“ in der Umgebung aufgestellt werden. Wer den Hintergrund um sich herum ausblenden will, greift zusätzlich zu einem Greenscreen.

Einfaches Aufnehmen

Um Gameplay auf seinem Gaming-PC oder der Konsole aufnehmen zu können, greift man zu einer Capture Card. Diese holt das HDMI-Signal von PC, Xbox, PlayStation oder Nintendo Switch und sendet es via USB an den Streaming-PC, auf dem die Streaming-Software läuft. Die Produkte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die sich beispielsweise in der ausgegebenen Auflösung unterscheiden. Auch hier gilt: Einsteiger müssen nicht direkt auf 4K-Unterstützung setzen, sondern verlassen sich auf die Qualität von Full-HD.    

Mehr Einsatzmöglichkeiten

Als besonderes Streaming-Zubehör empfiehlt sich das „Elgato Stream Deck“. Wer in der Streaming-Software oft zwischen unterschiedlichen Szenen hin und her wechseln möchte oder Soundeffekte einspielen will, um Zuseher zu unterhalten, freut sich über die einfache Bedienung des Stream Deck. Die Tasten können mit unterschiedlichen Kurzbefehlen belegt werden, um mehr Flexibilität in den Stream zu bringen. So kann man sich voll und ganz auf die Interaktion mit seiner Community konzentrieren.