Haushalt

So reinigen Sie die Kaffeemaschine richtig

Mit diesen Tipps bleibt der Vollautomat sauber

Wie bei jedem Gerät, das mit unserem Essen oder Trinken in Kontakt kommt, sollte auch die Kaffeemaschine möglichst sauber sein, um Keimen keine Chance zu geben. Wir sagen Ihnen, welche Teile der Maschine am empfindlichsten sind und wie sie gereinigt werden sollen.

  Lesedauer: 3 Minuten

So wird die Kaffeemaschine rein.
Foto: BenAkiba/iStock

Die kritischen Stellen

Feucht, warm und nährstoffreich: Das sind die Umstände, die Keimen, Bakterien und Schimmelpilzen ein perfektes Klima zur Vermehrung bieten. Deswegen ist die Kaffeemaschine auch ein perfekter Ort für die ungebetenen Gäste.

  • Wassertank und vor allem der Tresterbehälter (wo der gemahlene und extrahierte Rest der Kaffeebohnen landet) sind besonders gefährdet. Diese lassen sich zum Glück recht einfach entfernen und ohne Probleme reinigen. 
     
  • Weniger kritisch ist der Kaffeebehälter, aber auch diesem schadet eine regelmäßige Reinigung nicht. 
     
  • Die Brühgruppe sollte man hingegen besonders sorgfältig behandeln. Hier wird der Kaffee von der Bohne zum Gebräu verarbeitet. Je nach Modell kann diese recht einfach oder kompliziert entfernt und gereinigt werden.
     
  • Besonders kritisch sind Milchschäumer, denn hier herrschen die perfekten Lebensbedingungen für Keime.
Eine saubere Kaffeemaschine macht besseren Kaffee.
Foto: RyanJLane/iStock

Die einfachen Fälle

Wassertank, Trester- und Kaffeebehälter können meist ohne Probleme entnommen bzw. erreicht und gereinigt werden. Eine einfache Behandlung mit Spülmittel und warmem Wasser genügt in den meisten Fällen. Aggressive Mittel gilt es um jeden Preis zu vermeiden. Wenn Sie in Ihrer Region mit hartem Wasser kämpfen, sollten Sie den Wassertank hin und wieder entkalken, da die Kalkrückstände ein Tummelplatz für Keime sind. Den Kaffeebehälter säubern Sie am besten immer, wenn Sie Bohnen nachfüllen.

Regelmäßige Reinigung ist besonders wichtig.
Foto: ovp11/iStock

Besondere Pflege

Die Brüheinheit und den Milchschäumer sollte man öfter reinigen. Wie und ob sich die Brüheinheit Ihres Automaten entfernen lässt, erfahren Sie in der Bedienungsanleitung. Am besten spülen Sie die Einheit nur mit warmem Wasser ab. Auch hier sollte man aggressive Reinigungsmittel auf jeden Fall vermeiden. Ist die Maschine mit einem Milchschäumer ausgerüstet, wird dieser im Idealfall nach jeder Benützung gesäubert. Warmes Wasser mit Spülmittel reichen dafür. Spülen Sie danach die Leitungen erneut durch und der Milchschäumer ist wieder rein.

TEILEN