Mediamarkt Österreich
von:

Vegan kochen: 3 Rezepte mit Milchalternativen

Pflanzendrinks aus Reis, Hafer, Kokos, Soja oder Mandel als Basis

Mit Porridge in den Tag starten. Mittags und abends vegane Waffeln oder Reisauflauf in süßen und pikanten Varianten genießen. Die folgenden Rezepte schmecken auch ohne Kuhmilch hervorragend.

Milchalternativen entstehen aus Soja, Mandel, Kokos, Reis oder Hafer.
Foto: dropStock/iStock

Powerfrühstück – Chia-Porridge mit Mango

  • 250 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 80 g kleinblättrige Haferflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kakaonibs
  • ½ Banane
  • ½ Mango
  1. Haferflocken, Kokosraspeln und Chiasamen mit der Mandelmilch und etwas Wasser aufkochen und zehn Minuten köcheln lassen.
  2. Banane und Mango in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Porridge mit frischem Obst, Kakaonibs und Kokosraspeln dekorieren und genießen.
Mango-Chia-Porridge mit Mandelmilch ist ein sattmachendes Frühstück.
Foto: Lilechka75/iStock

Süß oder pikant: Vegane Waffeln

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 ml Sojamilch
  • 50 ml prickelndes Mineralwasser
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1,5 TL Kokosöl
  • Salz
  1. Mehl, Backpulver, Natron und Salz gut durchmischen.
  2. Trockenen Zutaten mit Sojamilch, Kokosöl und Mineralwasser zu einem Teig versprudeln, der Bläschen wirft.
  3. Waffeleisen aufheizen, mit Fett bestreichen und Teig einfüllen.
  4. Mit Zimt und Zucker, Marmelade, Ahornsirup, Pesto oder Lachsersatz und Salat servieren.
Sojamilch, Mineralwasser Backpulver und Natron machen vegane Waffeln fluffig.
Foto: Bernd Schwabedissen/iStock

Gut zum Mitnehmen: Reisauflauf

  • 150 g ungekochter Milchreis
  • 150 ml Hafermilch
  • 250 g Seidentofu
  • 50 g Margarine
  • 300 g Apfelscheiben
  • 100 g Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • Salz
  • 80 g Birkenzucker
  • Kokosfett für Auflaufform
  • Pikante Variante: 300 g Pilze, 100 g Zwiebeln, Salz, Muskat und Pfeffer statt Apfel, Mandeln, Zimt und Zucker.
  1. Backrohr auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform einfetten.
  2. Hafermilch, Seidentofu, Margarine, Birkenzucker, Zimt und eine Prise Salz mit dem Mixer gut verrühren.
  3. Ungekochten Reis und Obst (oder Pilz-Zwiebel-Mischung für eine pikante Version) unterheben.
  4. Masse in die Auflaufform geben und mit Mandeln bestreuen.
  5. Ca. eine Stunde backen.
Snackification: Selbstgemachter Reiskuchen ist eine gute Mahlzeit für unterwegs.
Foto: benedek/iStock