von: mediamag.at-Redaktion

3 kompakte Drohnen fürs Camping

„Aus-Flug“ ins Freie

Sie wollen den Camping-Ausflug festhalten und die Natur aus atemberaubenden Höhen aufnehmen? Diese Drohnen helfen Ihnen dabei, Ihren Ausflug unvergesslich zu machen.

Drei Drohnen fürs Camping.
Foto: DJI

1. DJI „Mavic Mini“

Kompakt und leistungsstark: Mit diesen beiden Worten lässt sich die „Mavic Mini“ von DJI am besten zusammenfassen. Mit knapp 249 Gramm ist die Drohne, die sich bis zu 30 Minuten in der Luft halten kann, ein echtes Leichtgewicht. Die „DJI Fly“-App unterstützt Sie beim Fliegen und hilft Ihnen dabei, spektakuläre Aufnahmen zu kreieren. Die Anwendung verfügt zudem über mehrere Vorlagen, um Ihnen beim Erschaffen und Bearbeiten von Videos unter die Arme zu greifen. 360°-Propellerschützer verhindern, dass Missgeschicke beim Flug das Gerät beschädigen.

Die DJI „Mavic Mini“.
Foto: DJI

2. Parrot „Anafi“

Die Drohne „Anafi“ von Parrot vereint Qualität und Benutzerfreundlichkeit in einem Gerät. Mit 21-MP-Fotos und 4K-HDR-Videos kann dieses Fluggerät detailgetreue und spannende Aufnahmen erschaffen. Der Rahmen besteht aus Carbon und ist dadurch besonders leicht. Innerhalb von drei Sekunden ist die Drohne ausgeklappt und einsatzbereit. Der Parrot „Skycontroller“ vereinfacht die Steuerung von Drohne und Kamera ungemein. Voll aufgeladen kann die „Anafi“ bis zu 25 Minuten in der Luft bleiben und für Sie filmen und fotografieren.

3. Ryze „Tello“

Die Drohne „Tello“ von Ryze stellt eine großartige Budget-Leistung für den Camping-Ausflug dar. Mit nur 86 Gramm gehört das Gerät zu den leichtesten seiner Art. Die Funkreichweite beträgt 100 Meter während die Drohne bis zu zehn Meter vom Boden abheben kann. Eine Akku-Ladung reicht für einen Ausflug von bis zu 13 Minuten Dauer. Die Kamera kann Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixeln und Videos mit 720p aufnehmen.